Georg Kolbe Museum, Berlin

Georg Kolbe Museum, Berlin Das Georg Kolbe Museum zeigt in einem Künstleratelier aus den 1920er-Jahren Ausstellungen zur Bildhauerei der klassischen Moderne sowie zur zeitgenössischen Kunst.

Das Georg Kolbe Museum ist das ehemalige Bildhaueratelier des Bildhauers Georg Kolbe (1877-1947). Das Museum zeigt wechselnde Ausstellungen zur klassischen Moderne und zur zeitgenössischen Kunst. Das Museum im Bezirk Westend besticht durch seine moderne Architektur (1928/29) und durch seine Lage im Grünen. Das Wohn- und Atelierhäuser des Künstlers sind durch einen märchenhaften Garten miteinander

Das Georg Kolbe Museum ist das ehemalige Bildhaueratelier des Bildhauers Georg Kolbe (1877-1947). Das Museum zeigt wechselnde Ausstellungen zur klassischen Moderne und zur zeitgenössischen Kunst. Das Museum im Bezirk Westend besticht durch seine moderne Architektur (1928/29) und durch seine Lage im Grünen. Das Wohn- und Atelierhäuser des Künstlers sind durch einen märchenhaften Garten miteinander

Wie gewohnt öffnen

Und die schönste Straße dieser Stadt führt aus ihr hinaus.Es ist das perfekte Wochenende für einen Ausflug. Und der Weg ...
15/01/2022

Und die schönste Straße dieser Stadt führt aus ihr hinaus.

Es ist das perfekte Wochenende für einen Ausflug. Und der Weg in den Grunewald führt fast immer am Georg Kolbe Museum vorbei. Und in unserem Museumscafé Benjamine gibts herrlichen Kuchen. Auch gut für‘s Gemüt.
————

The city‘s most beautiful street leads out of it.

It's the perfect weekend for an excursion. And the way to Grunewald almost always leads past the Georg Kolbe Museum. And in our museum café, Benjamine, we serve delicious cake. Also good for the soul.

Und die schönste Straße dieser Stadt führt aus ihr hinaus.

Es ist das perfekte Wochenende für einen Ausflug. Und der Weg in den Grunewald führt fast immer am Georg Kolbe Museum vorbei. Und in unserem Museumscafé Benjamine gibts herrlichen Kuchen. Auch gut für‘s Gemüt.
————

The city‘s most beautiful street leads out of it.

It's the perfect weekend for an excursion. And the way to Grunewald almost always leads past the Georg Kolbe Museum. And in our museum café, Benjamine, we serve delicious cake. Also good for the soul.

Im Januar gibt es die Gelegenheit, die Thomas Schütte Ausstellung im Georg Kolbe Museum mit inklusiven Vermittlungsangeb...
12/01/2022

Im Januar gibt es die Gelegenheit, die Thomas Schütte Ausstellung im Georg Kolbe Museum mit inklusiven Vermittlungsangeboten aus neuen Perspektiven zu erleben.
Für unsere gehörlosen Besucher*innen bieten wir am Sonntag, den 23. Januar die öffentliche Führung um 14 Uhr mit Verdolmetschung in deutscher Gebärdensprache an. Tickets sind online auf unserer Website erhältlich. Falls eine Online-Buchung Ihnen nicht möglich ist, schreiben Sie eine E-Mail an [email protected].

Am Freitag, den 28. Januar um 17 Uhr führt die Kunsthistorikerin Barbara Campaner per Telefon durch die ausgestellten Skulpturen, Fotografien und Grafiken Thomas Schüttes und beleuchtet dessen vielseitiges Schaffen. Der Rundgang durch das Georg Kolbe Museum dauert insgesamt 90 Minuten. Bitte melden Sie sich für die Telefonführung per E-Mail ([email protected]) oder telefonisch unter +49 (0)30 3042144 an. Die Teilnahme an der Telefonführung ist kostenlos.
----
In January there is the opportunity to experience the Thomas Schütte exhibition from new perspectives with inclusive mediation offers.
For our deaf visitors we offer the public guided tour on Sunday, January 23 at 2 pm with interpretation in German sign language. Tickets are available through online sales on our website. If online booking is not available to you, email [email protected].

On Friday, January 28 at 5 p.m., art historian Barbara Campaner will lead a telephone tour of Thomas Schütte's exhibited sculptures, photographs, and prints, highlighting his multifaceted oeuvre. The tour of the Georg Kolbe Museum will last a total of 90 minutes. Please register for the telephone tour by e-mail ([email protected]) or by phone at +49 (0)30 3042144. Participation in the telephone tour is free of charge.

Please note: The events take place in German.

Im Januar gibt es die Gelegenheit, die Thomas Schütte Ausstellung im Georg Kolbe Museum mit inklusiven Vermittlungsangeboten aus neuen Perspektiven zu erleben.
Für unsere gehörlosen Besucher*innen bieten wir am Sonntag, den 23. Januar die öffentliche Führung um 14 Uhr mit Verdolmetschung in deutscher Gebärdensprache an. Tickets sind online auf unserer Website erhältlich. Falls eine Online-Buchung Ihnen nicht möglich ist, schreiben Sie eine E-Mail an [email protected].

Am Freitag, den 28. Januar um 17 Uhr führt die Kunsthistorikerin Barbara Campaner per Telefon durch die ausgestellten Skulpturen, Fotografien und Grafiken Thomas Schüttes und beleuchtet dessen vielseitiges Schaffen. Der Rundgang durch das Georg Kolbe Museum dauert insgesamt 90 Minuten. Bitte melden Sie sich für die Telefonführung per E-Mail ([email protected]) oder telefonisch unter +49 (0)30 3042144 an. Die Teilnahme an der Telefonführung ist kostenlos.
----
In January there is the opportunity to experience the Thomas Schütte exhibition from new perspectives with inclusive mediation offers.
For our deaf visitors we offer the public guided tour on Sunday, January 23 at 2 pm with interpretation in German sign language. Tickets are available through online sales on our website. If online booking is not available to you, email [email protected].

On Friday, January 28 at 5 p.m., art historian Barbara Campaner will lead a telephone tour of Thomas Schütte's exhibited sculptures, photographs, and prints, highlighting his multifaceted oeuvre. The tour of the Georg Kolbe Museum will last a total of 90 minutes. Please register for the telephone tour by e-mail ([email protected]) or by phone at +49 (0)30 3042144. Participation in the telephone tour is free of charge.

Please note: The events take place in German.

"Es geht Thomas Schütte nicht um ein Ideal, das im Hintergrund als das ewig Unerreichbare auratisch aufscheint oder nach...
11/01/2022

"Es geht Thomas Schütte nicht um ein Ideal, das im Hintergrund als das ewig Unerreichbare auratisch aufscheint oder nachflackert. Er feiert in diesem Sinne nicht das Überzeitliche sondern das Hier und Jetzt."

Julia Wallner, Kuratorin der Ausstellung, fasst im Vorwort des druckfrisch erschienenen Kataloges ihre Beobachtungen zum Werk des in Düsseldorf beiheimateten, seit vielen Jahren in aller Welt agierenden Künstlers zusammen.

Am Donnerstag, den 13.01. berichtet sie in einem abendlichen Rundgang durch die Ausstellung von ihrer Zusammenarbeit, von den Herausforderungen der figurativen Plastik im 21. Jahrhundert und von einem gelungenen Zusammenspiel von Skulptur, Architektur und Natur - hier und in Neuss, wo Thomas Schütte seine Skulpturenhalle betreibt.

Der Termin ist ausgebucht, deshalb wird es eine weitere Abendführung am 17. Februar geben:
https://georg-kolbe-museum.de/programm/veranstaltungen/abendfuehrung-2/

Foto: Anne Freitag

"Es geht Thomas Schütte nicht um ein Ideal, das im Hintergrund als das ewig Unerreichbare auratisch aufscheint oder nachflackert. Er feiert in diesem Sinne nicht das Überzeitliche sondern das Hier und Jetzt."

Julia Wallner, Kuratorin der Ausstellung, fasst im Vorwort des druckfrisch erschienenen Kataloges ihre Beobachtungen zum Werk des in Düsseldorf beiheimateten, seit vielen Jahren in aller Welt agierenden Künstlers zusammen.

Am Donnerstag, den 13.01. berichtet sie in einem abendlichen Rundgang durch die Ausstellung von ihrer Zusammenarbeit, von den Herausforderungen der figurativen Plastik im 21. Jahrhundert und von einem gelungenen Zusammenspiel von Skulptur, Architektur und Natur - hier und in Neuss, wo Thomas Schütte seine Skulpturenhalle betreibt.

Der Termin ist ausgebucht, deshalb wird es eine weitere Abendführung am 17. Februar geben:
https://georg-kolbe-museum.de/programm/veranstaltungen/abendfuehrung-2/

Foto: Anne Freitag

Heiß ersehnt und endlich da: unser Buch zur aktuellen Ausstellung von Thomas Schütte. Beste Neujahrspost ever!Wir versen...
10/01/2022

Heiß ersehnt und endlich da: unser Buch zur aktuellen Ausstellung von Thomas Schütte.

Beste Neujahrspost ever!

Wir versenden portofrei bis Ende Februar, das Buch kostet 18 Euro, Bestellungen an [email protected].

Mit Dank an Ta-Trung für die formidable Gestaltung, an Nic Tenwiggenhorn und Roman März für ihre hervorragenden Fotografien. Und natürlich an den Künstler und sein Studio.
—————————-
Finally here: the book for our current exhibition by Thomas Schütte.
Best New Year's mail ever.

With thanks to Ta-Trung for the formidable design, to Nic Tenwiggenhorn and Roman März for their excellent photographs of the works. And of course to the artist and his studio.

Heiß ersehnt und endlich da: unser Buch zur aktuellen Ausstellung von Thomas Schütte.

Beste Neujahrspost ever!

Wir versenden portofrei bis Ende Februar, das Buch kostet 18 Euro, Bestellungen an [email protected].

Mit Dank an Ta-Trung für die formidable Gestaltung, an Nic Tenwiggenhorn und Roman März für ihre hervorragenden Fotografien. Und natürlich an den Künstler und sein Studio.
—————————-
Finally here: the book for our current exhibition by Thomas Schütte.
Best New Year's mail ever.

With thanks to Ta-Trung for the formidable design, to Nic Tenwiggenhorn and Roman März for their excellent photographs of the works. And of course to the artist and his studio.

„You“ und „Me“ nennt Thomas Schütte diese maskenartigen Köpfe in schönstem Muranoglas. Es ist nicht klar, wer wer ist. D...
08/01/2022

„You“ und „Me“ nennt Thomas Schütte diese maskenartigen Köpfe in schönstem Muranoglas. Es ist nicht klar, wer wer ist. Die Grenzen von innen und außen verschwimmen im Motiv des Schlafens oder Träumens. Das helle Licht des Wintertages belebt die gläsernen Objekte, die Zerbrechlichkeit bleibt Teil ihres Zustands trotz ihrer festen Form.

Thomas Schütte, bis 20. Februar im Georg Kolbe Museum, täglich von 10 bis 18:00 Uhr

„You“ und „Me“ nennt Thomas Schütte diese maskenartigen Köpfe in schönstem Muranoglas. Es ist nicht klar, wer wer ist. Die Grenzen von innen und außen verschwimmen im Motiv des Schlafens oder Träumens. Das helle Licht des Wintertages belebt die gläsernen Objekte, die Zerbrechlichkeit bleibt Teil ihres Zustands trotz ihrer festen Form.

Thomas Schütte, bis 20. Februar im Georg Kolbe Museum, täglich von 10 bis 18:00 Uhr

Ein frohes neues Jahr! Ein überwältigender, wundervoll lebendiger Museumssonntag mit über 500 Besucherinnen und Besucher...
03/01/2022
Thomas Schütte im Georg Kolbe Museum

Ein frohes neues Jahr!

Ein überwältigender, wundervoll lebendiger Museumssonntag mit über 500 Besucherinnen und Besuchern im Georg Kolbe Museum liegt hinter uns. Es tut gut, das Museum auch in stürmischen Zeiten als Ort der Inspiration, des kommunikativen Austauschs oder einfach nur der stillen Kontemplation zu erleben. An allen anderen Tagen natürlich in größerer Ruhe - wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Der Ausstelllungsfilm von art/beats gibt Einblicke in Thomas Schüttes vielfältiges Werk.

______

A Happy New Year!

An overwhelming, wonderfully lively Museum Sunday with over 500 visitors to the Georg Kolbe Museum lies behind us. It is good to experience the museum even in stormy times as a place of inspiration, communicative exchange or simply quiet contemplation. On all other days, of course, in greater peace.

The exhibition film by art/beats provides insights into Thomas Schütte's diverse work.

https://www.youtube.com/watch?v=1pW-CeSm3B8

AusstellungsfilmThomas Schütte im Georg Kolbe Museum19. November 2021 bis 20. Februar 2022In Thomas Schüttes (*1954) Skulpturen treffen sich Geschichte und G...

💫 Preview 2022, 👉 Post # 3Ab September kommenden Jahres haben wir mit Mona Hatoum eine Künstlerin im Haus, die zu den ei...
29/12/2021

💫 Preview 2022, 👉 Post # 3

Ab September kommenden Jahres haben wir mit Mona Hatoum eine Künstlerin im Haus, die zu den einflussreichsten ihrer Generation zählt. In ihren jüngsten Werken wendet sich die gebürtige Libanesin insbesondere der Erforschung prekärer Zustände in einer globalisierten Welt zu. Ihre raumgreifenden, skulpturalen Installationen enthalten elementare Formen, die einerseits Ordnung und Stabilität suggerieren und andererseits das Potential des plötzlichen Zusammenbruchs in sich tragen. Wir sind gespannt auf einen künstlerischen Kommentar zu den komplexen Gefühlen und Situationen, denen die menschliche Psyche in einer durch machtpolitische Konflikte geprägten Gegenwart ausgesetzt ist. In Kooperation mit dem Neuen Berliner Kunstverein und dem KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst konzipiert wird sich die Schau über alle drei Ausstellungsorte erstrecken. Mehr Informationen: www.georg-kolbe-museum.de

Wir freuen uns auf ein neues Jahr mit vielen spannenden Projekten – und natürlich auf Sie / Euch!

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Starting in September next year, we will proudly present Mona Hatoum. In her most recent works, the Lebanese-born artist who is one of the most influential of her generation, turns in particular to the exploration of precarious conditions in a globalized world. Hatoum’s expansive sculptural installations contain elemental forms that suggest order and stability on the one hand, and carry the potential of sudden collapse on the other. We are excited to witness her artistic commentary on the complex feelings and situations to which the human psyche is exposed in a present characterized by power-political conflicts. The show will be realized in cooperation with the Neuer Berliner Kunstverein and KINDL - Center for Contemporary Art and will span all three exhibition venues. More info: www.georg-kolbe-museum.de

We are looking forward to a new year with many exciting projects - and to you!

📸: Mona Hatoum in ihrem Londoner Atelier, 2018, Foto: Gabby Laurent

KINDL - Zentrum für zeitgenössische Kunst
nGbK Berlin

💫 Preview 2022, 👉 Post # 3

Ab September kommenden Jahres haben wir mit Mona Hatoum eine Künstlerin im Haus, die zu den einflussreichsten ihrer Generation zählt. In ihren jüngsten Werken wendet sich die gebürtige Libanesin insbesondere der Erforschung prekärer Zustände in einer globalisierten Welt zu. Ihre raumgreifenden, skulpturalen Installationen enthalten elementare Formen, die einerseits Ordnung und Stabilität suggerieren und andererseits das Potential des plötzlichen Zusammenbruchs in sich tragen. Wir sind gespannt auf einen künstlerischen Kommentar zu den komplexen Gefühlen und Situationen, denen die menschliche Psyche in einer durch machtpolitische Konflikte geprägten Gegenwart ausgesetzt ist. In Kooperation mit dem Neuen Berliner Kunstverein und dem KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst konzipiert wird sich die Schau über alle drei Ausstellungsorte erstrecken. Mehr Informationen: www.georg-kolbe-museum.de

Wir freuen uns auf ein neues Jahr mit vielen spannenden Projekten – und natürlich auf Sie / Euch!

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Starting in September next year, we will proudly present Mona Hatoum. In her most recent works, the Lebanese-born artist who is one of the most influential of her generation, turns in particular to the exploration of precarious conditions in a globalized world. Hatoum’s expansive sculptural installations contain elemental forms that suggest order and stability on the one hand, and carry the potential of sudden collapse on the other. We are excited to witness her artistic commentary on the complex feelings and situations to which the human psyche is exposed in a present characterized by power-political conflicts. The show will be realized in cooperation with the Neuer Berliner Kunstverein and KINDL - Center for Contemporary Art and will span all three exhibition venues. More info: www.georg-kolbe-museum.de

We are looking forward to a new year with many exciting projects - and to you!

📸: Mona Hatoum in ihrem Londoner Atelier, 2018, Foto: Gabby Laurent

KINDL - Zentrum für zeitgenössische Kunst
nGbK Berlin

💫 Preview 2022, 👉 Post # 2Die im Juni beginnende Ausstellung „Künstliche Biotope“ untersucht die fruchtbare Beziehung vo...
28/12/2021

💫 Preview 2022, 👉 Post # 2

Die im Juni beginnende Ausstellung „Künstliche Biotope“ untersucht die fruchtbare Beziehung von Architektur, Skulptur und Natur in ihrem energetischen Wechselspiel. Wir freuen uns auf die Zusammenkunft von Werken dreier Protagonisten der Moderne des frühen 20. Jahrhunderts – Wilhelm Lehmbruck, Georg Kolbe und Ludwig Mies van der Rohes – mit einer Installation von Anne Duk Hee Jordan (geb. 1978). Die Künstlerin, in deren Environments natürliche Materialien auf motorisierte Objekte treffen, greift den klassischen Diskurs von Mensch und Natur auf, um ihn in eine neue Dimension zu überführen. Im Sinne von Donna Haraways „naturecultures“ verweist ihr Werk auf die symbiotischen Potentiale einer Welt, in der hybride, aufs Engste miteinander verwobene Agenten klassische Definitionen von Natur und Kultur unterwandern. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit den Kunstmuseen Krefeld. Mehr Informationen https://georg-kolbe-museum.de/programm/ausstellungen/kuenstliche-biotope/

Wir freuen uns auf ein neues Jahr mit vielen spannenden Projekten – und natürlich auf Sie / Euch!

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Beginning in June, the exhibition „Künstliche Biotope“ (Artificial Biotopes) will explore the fruitful relationship between architecture, sculpture and nature in energetic interplay. We look forward to the encounter of works by three protagonists of early 20th-century modernism - Wilhelm Lehmbruck, Georg Kolbe, and Ludwig Mies van der Rohes - with an installation by Anne Duk Hee Jordan (b. 1978). The artist, in whose environments natural materials meet motorized objects, takes up the classical discourse of man and nature, propelling it into new dimensions. In the spirit of Donna Haraway's "naturecultures," her work points to the symbiotic potentials of a world in which hybrid, intimately interwoven agents subvert classical definitions of nature and culture. The exhibition is realized in cooperation with the Kunstmuseen Krefeld. More info https://georg-kolbe-museum.de/programm/ausstellungen/kuenstliche-biotope/

We are looking forward to a new year with many exciting projects - and to you!

📸: Kolbes „Morgen“ in Mies van der Rohes Barcelona Pavillon, 2016, Foto: Enric Duch

💫 Preview 2022, 👉 Post # 2

Die im Juni beginnende Ausstellung „Künstliche Biotope“ untersucht die fruchtbare Beziehung von Architektur, Skulptur und Natur in ihrem energetischen Wechselspiel. Wir freuen uns auf die Zusammenkunft von Werken dreier Protagonisten der Moderne des frühen 20. Jahrhunderts – Wilhelm Lehmbruck, Georg Kolbe und Ludwig Mies van der Rohes – mit einer Installation von Anne Duk Hee Jordan (geb. 1978). Die Künstlerin, in deren Environments natürliche Materialien auf motorisierte Objekte treffen, greift den klassischen Diskurs von Mensch und Natur auf, um ihn in eine neue Dimension zu überführen. Im Sinne von Donna Haraways „naturecultures“ verweist ihr Werk auf die symbiotischen Potentiale einer Welt, in der hybride, aufs Engste miteinander verwobene Agenten klassische Definitionen von Natur und Kultur unterwandern. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit den Kunstmuseen Krefeld. Mehr Informationen https://georg-kolbe-museum.de/programm/ausstellungen/kuenstliche-biotope/

Wir freuen uns auf ein neues Jahr mit vielen spannenden Projekten – und natürlich auf Sie / Euch!

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Beginning in June, the exhibition „Künstliche Biotope“ (Artificial Biotopes) will explore the fruitful relationship between architecture, sculpture and nature in energetic interplay. We look forward to the encounter of works by three protagonists of early 20th-century modernism - Wilhelm Lehmbruck, Georg Kolbe, and Ludwig Mies van der Rohes - with an installation by Anne Duk Hee Jordan (b. 1978). The artist, in whose environments natural materials meet motorized objects, takes up the classical discourse of man and nature, propelling it into new dimensions. In the spirit of Donna Haraway's "naturecultures," her work points to the symbiotic potentials of a world in which hybrid, intimately interwoven agents subvert classical definitions of nature and culture. The exhibition is realized in cooperation with the Kunstmuseen Krefeld. More info https://georg-kolbe-museum.de/programm/ausstellungen/kuenstliche-biotope/

We are looking forward to a new year with many exciting projects - and to you!

📸: Kolbes „Morgen“ in Mies van der Rohes Barcelona Pavillon, 2016, Foto: Enric Duch

Adresse

Sensburger Allee 25
Berlin
14055

S-Bahn: Station Heerstraße, S5 (Richtung Spandau) Bus: M49, X34, X 49, 218

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 18:00
Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 18:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag 10:00 - 18:00

Telefon

+49-30-3042144

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Georg Kolbe Museum, Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Georg Kolbe Museum, Berlin senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Bemerkungen

Eine großartige Ausstellung mit feinnervigen und zupackenden Fangarmen - Thomas Schüttes Plastiken im Georg Kolbe Museum, Berlin sind sehenswert!
Kleiner Rückblick für die Freude auf das, was kommen mag😉 Unser gemeinsames Projekt zu frühkindlicher kultureller Bildung mit dem Georg Kolbe Museum, Berlin und dem Kinderhaus Waldschulallee e.V.
Works of faith, hope and love, www.faopal.hu
UNTITLED Iwakawa Yukihiro Web Exhibition Work 2021 12_14 ≒ w 53cm h 95cm d 29cm http://rrsrrs.la.coocan.jp/index.html https://sites.google.com/view/iwakawa/untitled E-mail [email protected] https://youtu.be/jqaRk-iB-t8
Gestern Abend konnten Mitglieder der TheaterGemeinde Berlin geführt von der Direktorin des Georg Kolbe Museum, Berlin, Dr. Julia Wallner, die aktuelle Ausstellung "Thomas Schütte " erleben und viele interessante Einsichten in das Werk des berühmten Gerhard Richter Schülers gewinnen. Die Ausstellung im Georg Kolbe Museum umfasst rund 35 Skulpturen und zahlreiche Arbeiten auf Papier – darunter auch Werke, die erst 2021 entstanden. Ergänzt werden diese durch eine Auswahl konzeptionell-architektonischer Modelle, mit denen der Künstler seit vielen Jahren die revolutionären Raumprinzipien der Moderne aufgreift. Die Ausstellung ist noch bis 20. Februar 2022 zu sehen. Fotos: Grit Kümmele #theatergemeindeberlin #kulturpluscard #georgkolbemuseum #thomasschütte #skulptur #architektur
Beim Auftakttreffen es Kooperationsprojekts "Raum und Zeit - Kinder bewegen Museum" trafen sich am 23. November Museumsmitarbeiter*innen, Künstler*innen und pädagogische Fachkräfte im bauhaus temporary, um sich über Inhalte und Ziele auszutauschen.👀 An dem frühkindlichen kulturellen Bildungsprojekt beteiligen sich stadtweit fünfzehn pädagogische Einrichtungen und sechs landesgeförderte Museen. Gefördert durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.🤝 💥Kinder bewegen Museum, mit ihrer körperlichen und sprachlichen Präsenz, mit Fantasie, Neugierde und Freude. Durch spontanes Ausprobieren, Fragen stellen und Einbringen der Gegenwart.👉Um die Welt mit allen Sinnen zu entdecken, zu „begreifen“ und veraltete Regeln zu verändern.❗️ Kooperationspartner*innen des Projektes sind: Jugend im Museum e.V.; Bauhaus-Archiv / Museum Für Gestaltung ; Pestalozzi-Fröbel-Haus; Georg Kolbe Museum, Berlin ; Werkbundarchiv - Museum der Dinge; Bröhan-Museum; Berlinische Galerie; Stiftung Stadtmuseum Berlin, Kita und Familienzentrum Ritterburg; Kita Sonnenschein, Kita Haveleck, Fipp Kindertreff Villa Lützow; Kita Kleine Weltentdecker; Kinderhaus Waldschulallee e.V. ; Kita Barbarossastraße; Kita Belziger Straße; Kita Haubachstraße; Kita Kastanienallee; Familienzentrum Mehringdamm; Ganztagsbetreuung an der Schule am Fliederbusch; Ganztagsbetreuung an der Schinkel-Grundschule; JugendKulturZentrum Pumpe
Im Georg Kolbe Museum, Berlin könnt ihr aktuell den Figurenkosmos Thomas Schüttes (*1954) entdecken. Der Bildhauer setzt sich intensiv mit dem menschlichen Körper auseinander, erschafft humorvolle Typologien und eigenwillige Physiognomien. Diese moduliert er immer wieder, erprobt unterschiedlichste Materialien, Maßstäbe und Dimensionen. Die Ausstellung umfasst rund 30 Skulpturen und zahlreiche Arbeiten auf Papier – darunter auch Werke, die erst 2021 entstanden. Ergänzt werden diese durch eine Auswahl konzeptionell-architektonischer Modelle, mit denen der Künstler seit vielen Jahren die revolutionären Raumprinzipien der Moderne aufgreift. Geöffnet hat das Museum täglich von 10 bis 18 Uhr für euren Besuch, Tickets für 7 €, erm. 5 € gibt es sowohl vor Ort als auch online. Weitere Infos findet ihr auf dem Museumsportal 👉 https://www.museumsportal-berlin.de/de/ausstellungen/thomas-schuette/ #NeuEröffnet #AusstellungsTipp #Skulptur #ThomasSchütte #GeorgKolbe #Bildhauerei #BerlinerMuseen #museumsportalberlin #museumsportal #kulturprojekteberlin 📸 1. Thomas Schütte, Vater Staat, 2010, Courtesy of the artist, Foto: Nic Tenwiggenhorn 2. Thomas Schütte, Old Friends Revisited No. 18, 2021, Foto: Mareike Tocha © VG Bild-Kunst, Bonn 3. Thomas Schütte, Aluminiumfrau Nr. 6, 2001, Courtesy of the Artist, Foto: Markus Tretter © VG Bild-Kunst, Bonn 4. Thomas Schütte, Skulpturenhalle III (M 120), 2012-15, Courtesy of the artist, Foto: Luise Heuter © VG Bild-Kunst, Bonn.
Our weekly event highlights include screenings, performances and exhibition openings at interfilm Berlin, SomoS, Galerie Noah Klink, Prater Galerie, carlier | gebauer, Georg Kolbe Museum, Berlin, Kunst und Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz e.V. and more. See the full list here:
'Wirbeln, springen, tanzen – darum ging es neulich im Workshop beim KinderKulturMonat im Georg Kolbe Museum, Berlin. 👌 Heraus kam dabei diese Stop-Motion-Vorführung mit selbst kreierten Skulpturen in der Hauptrolle. Welche zwei Akte könnt Ihr erkennen? 👀 © Henrike Kochta
UNTITLED Iwakawa Yukihiro Web Exhibition IMAGE 1951-1956 Work 2021 10_24 ≒ w 60cm h 98cm d 20cm http://rrsrrs.la.coocan.jp/index.html https://sites.google.com/view/iwakawa/untitled E-mail [email protected]
Works of faith,hope and love, www.faopal.hu
UNTITLED Iwakawa Yukihiro Web Exhibition IMAGE 1951- Work 2021 08_08 http://rrsrrs.la.coocan.jp/index.html https://sites.google.com/view/iwakawa/untitled E-mail [email protected]