Albert-Schweitzer-Gymnasium (Berlin-Neukölln)

Das Albert-Schweitzer-Gymnasium ist eine Schule im Norden des Berliner Ortsteils Neukölln. Das Gymnasium ist nach dem Friedensnobelpreisträger Albert Schweitzer benannt.GeschichteDas Gymnasium wurde 1907 als Städtische Höhere Mädchenschule Rixdorf gegründet. Bis 1912 hieß die Stadt Neukölln noch Rixdorf. Das Gebäude wurde vom Architekten Reinhold Kiehl entworfen und steht heute unter Denkmalschutz.Frühere Namen der Schule waren: Städtische Studienanstalt mit Lyzeum I Neukölln Städtisches Oberlyzeum (Oberschule Berlin-Neukölln) Städtisches Oberlyzeum Berlin-Neukölln (Oberrealschulrichtung) Städtisches Oberlyzeum (Oberschule Neukölln) Städtische Oberschule Neukölln Agnes-Miegel-Schule (Oberschule für Mädchen) Neuköllner Oberschule II Am 2. August 1952 gab Albert Schweitzer seine Zustimmung zur Umbenennung der Schule.Heute heißt die Schule Albert-Schweitzer-Gymnasium.BesonderheitenDas Albert-Schweitzer-Gymnasium ist ein Ganztagsgymnasium. Für Schüler der siebten bis neunten Klasse wurde das sogenannte Mittagsband eingeführt. Der Schultag beginnt für sie wie gewöhnlich um 8 Uhr. Es folgt das zweistündige Mittagsband, das sowohl Zeit für warme Mahlzeiten in der Cafeteria als auch für die Hausaufgabenbetreuung und individuelle Förderung sowie für verschiedene Freizeitangebote bietet. Der Unterricht endet am Nachmittag (in der Regel 16:10 Uhr).

Adresse

Karl-Marx-Str. 14
Berlin
12043

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Albert-Schweitzer-Gymnasium (Berlin-Neukölln) erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Albert-Schweitzer-Gymnasium (Berlin-Neukölln) senden:

Kunst & Unterhaltung in der Nähe