Kein Halt mehr

Kein Halt mehr »Kein Halt mehr« ist ein Fotoprojekt von der Fotografin Denise „Nietze“ Schmidt. Mit dem Projekt möchte sie eine kollektive Reflexion vorschlagen über die Rolle der Kunst in unserer heutigen Gesellschaft.

Wie gewohnt öffnen

Der Berliner Fernsehturm ist mit seinen 368 Metern das höchste Bauwerk Deutschlands und auch ein geliebtes Wahrzeichen B...
03/11/2021

Der Berliner Fernsehturm ist mit seinen 368 Metern das höchste Bauwerk Deutschlands und auch ein geliebtes Wahrzeichen Berlins.

Der Fernsehturm erfreut sich täglich vieler Besucher:innen aus aller Welt, möchte jedoch nicht alleinig für Berlin-Tourist:innen offen sein, sondern auch seine Einwohner:innen wieder verstärkt zu sich einladen. Das Konzept sieht vor, verschiedenste Ausstellungen und besondere Events anzubieten.

Im Oktober lud die Tape-Art-Ausstellung „reflaect“ Berliner:innen dazu ein, urbane Kunstform auszuprobieren und mitzumachen. Es handelte sich um die bisher größte Tape-Art-Ausstellung Berlins. Und noch mehr Kunst-, Foto- und Graffiti-Ausstellungen sind in Planung.

Nietze Denise besuchte und fotografierte im Fernsehturm übrigens den Berliner Dj Jauche bei seiner musikalischen Session. Das gesamte Team des Fernsehturms ist super herzlich und freundlich, ein Umstand der ja in Berlin nicht allzu selbstverständlich ist.

Bei einem künftigen Besuch liegt euch nicht nur in 40 Sekunden die Hauptstadt zu Füßen, sondern es gibt auch allerlei Tolles und Neues im Fernsehturm zu entdecken. Wir sagen, es lohnt sich.

IG: @kein.halt.mehr
#berlinerfernsehturm #berlintvtower #keinhaltmehr

Der Berliner Fernsehturm ist mit seinen 368 Metern das höchste Bauwerk Deutschlands und auch ein geliebtes Wahrzeichen Berlins.

Der Fernsehturm erfreut sich täglich vieler Besucher:innen aus aller Welt, möchte jedoch nicht alleinig für Berlin-Tourist:innen offen sein, sondern auch seine Einwohner:innen wieder verstärkt zu sich einladen. Das Konzept sieht vor, verschiedenste Ausstellungen und besondere Events anzubieten.

Im Oktober lud die Tape-Art-Ausstellung „reflaect“ Berliner:innen dazu ein, urbane Kunstform auszuprobieren und mitzumachen. Es handelte sich um die bisher größte Tape-Art-Ausstellung Berlins. Und noch mehr Kunst-, Foto- und Graffiti-Ausstellungen sind in Planung.

Nietze Denise besuchte und fotografierte im Fernsehturm übrigens den Berliner Dj Jauche bei seiner musikalischen Session. Das gesamte Team des Fernsehturms ist super herzlich und freundlich, ein Umstand der ja in Berlin nicht allzu selbstverständlich ist.

Bei einem künftigen Besuch liegt euch nicht nur in 40 Sekunden die Hauptstadt zu Füßen, sondern es gibt auch allerlei Tolles und Neues im Fernsehturm zu entdecken. Wir sagen, es lohnt sich.

IG: @kein.halt.mehr
#berlinerfernsehturm #berlintvtower #keinhaltmehr

Eine Doku, die mehr als nachdenklich macht. Versucht, auch wenn es oftmals nicht einfacher ist, in den Einzelhandel zu g...
01/11/2021
Auslaufmodell Supermarkt? - Film in voller Länge | ARTE

Eine Doku, die mehr als nachdenklich macht. Versucht, auch wenn es oftmals nicht einfacher ist, in den Einzelhandel zu gehen und lasst nicht Konzerne, wie Amazon die Weltherschaft an sich reißen! Es geht nur um Profit, und absolute Ressourcenverschwendung. Der kleine Bürger ist Teil des großen Ganzen, doch es ist die Industrie die nur auf Gewinnmaximierung aus ist und dabei über Leichen geht. Konzerne, wie Amazon, wählen eine ausgetüftelte Marketingstrategie, um sich bei den Konsumenten beliebt zu machen... Das Konzept funktioniert, sollte es aber nicht!

#keinemachtdemkapitalismus #keinhaltmehr

Jahrzehntelang beherrschten große Supermarktketten den globalen Lebensmittelmarkt. Doch allmählich scheint ihr Geschäftsmodell überholt: Ein harter Preiskrieg zwischen den Einzelhändlern und die Ankunft digitaler Großkonzerne wie Amazon und Alibaba stürzen Supermarktketten in eine immer tiefe...

Nach monatelanger Abstinenz konnten die meisten Feierlustigen in den letzten Wochen endlich wieder Clubluft schnuppern. ...
01/11/2021

Nach monatelanger Abstinenz konnten die meisten Feierlustigen in den letzten Wochen endlich wieder Clubluft schnuppern. Das nächste Event, das ihr auf keinen Fall verpassen dürft, ist die Buchvorstellung von »Kein Halt mehr« im Kesselhaus.

Tickets gibt es hier: https://www.eventbrite.de/e/kein-halt-mehr-tickets-193523302407?fbclid=IwAR3ZE_Mt456fSFqQqRBfhRjKJGdBNuggEM3hQfkHWUspvODUZr5Nei0fv8Y

IG: @kein.halt.mehr
#Buchvorstellung #kesselhausberlin #keinhaltmehr

Nach monatelanger Abstinenz konnten die meisten Feierlustigen in den letzten Wochen endlich wieder Clubluft schnuppern. Das nächste Event, das ihr auf keinen Fall verpassen dürft, ist die Buchvorstellung von »Kein Halt mehr« im Kesselhaus.

Tickets gibt es hier: https://www.eventbrite.de/e/kein-halt-mehr-tickets-193523302407?fbclid=IwAR3ZE_Mt456fSFqQqRBfhRjKJGdBNuggEM3hQfkHWUspvODUZr5Nei0fv8Y

IG: @kein.halt.mehr
#Buchvorstellung #kesselhausberlin #keinhaltmehr

Nein, es handelt sich nicht um ein hochentwickeltes Raumschiff von einem fernen Planeten, sondern um eine Siebdruckspinn...
28/10/2021

Nein, es handelt sich nicht um ein hochentwickeltes Raumschiff von einem fernen Planeten, sondern um eine Siebdruckspinne. Aha?! Was macht diese Spinne denn so?

Diese Maschine produziert für die Strict Textildruck GmbH in Berlin-Wilhelmsruh auf dem Black-Box-Gelände. Fast alle Berliner Bands lassen dort ihren Merch, also T-Shirts, Beutel und allerlei Schönes, was sich so auf Textil übertragen lässt, für den geneigten Fan

Und wenn ihr glaubt, Maschinen haben keine Seele, vielleicht siebdruckt die Spinne musikalisch beschwingt, wer weiß das schon?

📸 d.nietze_fotografie
IG: @kein.halt.mehr
#screenprint #keinhaltmehr

Nein, es handelt sich nicht um ein hochentwickeltes Raumschiff von einem fernen Planeten, sondern um eine Siebdruckspinne. Aha?! Was macht diese Spinne denn so?

Diese Maschine produziert für die Strict Textildruck GmbH in Berlin-Wilhelmsruh auf dem Black-Box-Gelände. Fast alle Berliner Bands lassen dort ihren Merch, also T-Shirts, Beutel und allerlei Schönes, was sich so auf Textil übertragen lässt, für den geneigten Fan

Und wenn ihr glaubt, Maschinen haben keine Seele, vielleicht siebdruckt die Spinne musikalisch beschwingt, wer weiß das schon?

📸 d.nietze_fotografie
IG: @kein.halt.mehr
#screenprint #keinhaltmehr

Falls gestern keine Zeit fürs Radio war, hier noch mal in der Mediathek. Danke noch mal an Marion Brasch & Steen für den...
28/10/2021
Kein Halt mehr! - Fotos und Geschichten über eine Stadt im Wandel

Falls gestern keine Zeit fürs Radio war, hier noch mal in der Mediathek. Danke noch mal an Marion Brasch & Steen für den angenehmen Empfang bei euch!

#radioeins #keinhaltmehr #kunstundkultur

radioeins - nur für Erwachsene! EINS mit guter Musik - in Berlin und Potsdam auf FM 95,8 MHz. Ein Programm des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb)...

Bläck Dävil nennt er sich als DJ und auch er ist Teil von Ickmachwelle, weil bei Werner Soyeux gibt es eben richtig auf ...
27/10/2021

Bläck Dävil nennt er sich als DJ und auch er ist Teil von Ickmachwelle, weil bei Werner Soyeux gibt es eben richtig auf die Ohren. Inklusiver Techno in der Eventreihe des Mensch Meier – die „Spaceship“-Party. Inklusiv und gut.

Geht hin und lasst euch von Werner am Mischpult musikalisch durchrütteln. Auch am Mic macht er eine gute Figur, denn er hat eine gute Stimme. Einen produzierten Track von Werner gibt es auch, er heißt: „der Faulenzer“. Also nicht lange überlegen, ab zu Werner, zu Uwe und dann... gibt's was auf die Ohren.

📸 d.nietze_fotografie
IG: @kein.halt.mehr
#ickmachwelle #keinhaltmehr

Bläck Dävil nennt er sich als DJ und auch er ist Teil von Ickmachwelle, weil bei Werner Soyeux gibt es eben richtig auf die Ohren. Inklusiver Techno in der Eventreihe des Mensch Meier – die „Spaceship“-Party. Inklusiv und gut.

Geht hin und lasst euch von Werner am Mischpult musikalisch durchrütteln. Auch am Mic macht er eine gute Figur, denn er hat eine gute Stimme. Einen produzierten Track von Werner gibt es auch, er heißt: „der Faulenzer“. Also nicht lange überlegen, ab zu Werner, zu Uwe und dann... gibt's was auf die Ohren.

📸 d.nietze_fotografie
IG: @kein.halt.mehr
#ickmachwelle #keinhaltmehr

Musik verbindet uns alle, sie sieht keine Hautfarbe, Nationalität, Größe, Alter oder Geschlecht. Menschen mit Behinderun...
25/10/2021

Musik verbindet uns alle, sie sieht keine Hautfarbe, Nationalität, Größe, Alter oder Geschlecht. Menschen mit Behinderungen finden mit am schwersten Zugang zu Proberäumen oder Equipment.

Ickmachwelle ist ein großartiges Projekt, welches dieses Problem lösen will, denn nicht nur Musik hören verbindet. Sie zu erleben und zu erschaffen sollte genau so das Recht aller Menschen sein.

IG: @kein.halt.mehr
#ickmachwelle #keinhaltmehr

Musik verbindet uns alle, sie sieht keine Hautfarbe, Nationalität, Größe, Alter oder Geschlecht. Menschen mit Behinderungen finden mit am schwersten Zugang zu Proberäumen oder Equipment.

Ickmachwelle ist ein großartiges Projekt, welches dieses Problem lösen will, denn nicht nur Musik hören verbindet. Sie zu erleben und zu erschaffen sollte genau so das Recht aller Menschen sein.

IG: @kein.halt.mehr
#ickmachwelle #keinhaltmehr

»Kein Halt mehr« in der Taz! Ein toller Artikel von Jens Uthoff! Dickes Danke!#taz #keinhaltmehr
22/10/2021
Fotos der Berliner Kulturszene: Verlassene Landschaften

»Kein Halt mehr« in der Taz! Ein toller Artikel von Jens Uthoff! Dickes Danke!

#taz #keinhaltmehr

Die Berliner Fotografin Denise „Nietze“ Schmidt fängt in einem Text-/Bildband ein, was die Pandemie für die Kulturszene bedeutet.

Uwe Locati ist Teil von Ickmachwelle, einem Projekt, welches Menschen mit Behinderungen den Zugang zum Erschaffen elekto...
21/10/2021

Uwe Locati ist Teil von Ickmachwelle, einem Projekt, welches Menschen mit Behinderungen den Zugang zum Erschaffen elektonischer Musik ermöglicht und im Endeffekt selbige auch auf die Bühne bringen will. Sie fordern Inklusion – auch im Club!

📸 d.nietze_fotografie
IG: @kein.halt.mehr
#ickmachwelle #keinhaltmehr

Uwe Locati ist Teil von Ickmachwelle, einem Projekt, welches Menschen mit Behinderungen den Zugang zum Erschaffen elektonischer Musik ermöglicht und im Endeffekt selbige auch auf die Bühne bringen will. Sie fordern Inklusion – auch im Club!

📸 d.nietze_fotografie
IG: @kein.halt.mehr
#ickmachwelle #keinhaltmehr

Wurzeln schlägt Frau, da wo sie strahlt. Susann Hape strahlt förmlich vor Lebenslust und Freude an ihrem Tun, ihrer Arbe...
20/10/2021

Wurzeln schlägt Frau, da wo sie strahlt. Susann Hape strahlt förmlich vor Lebenslust und Freude an ihrem Tun, ihrer Arbeit im Kesselhaus & Maschinenhaus (Kulturbrauerei).

Sie ist gelernte Eventmanagerin und hat in Tino Meister 2009 sprichwörtlich ihren Meister gefunden. Leider ist Tino 2010 verstorben, doch Susi erfüllt bis heute seinen Wunsch: seine heiß geliebten Tributs als feste Veranstaltung weiterzuführen. Für sie ganz klar – im Dezember gibt es traditionell ein Motorhead-Tribut-Event. Zwischendurch war sie mal eben sechs Jahre bei Just Music und hat dort die Event-Etage geleitet.

Pandemiebedingt musste auch Susi Alternativen suchen und finden. Gefunden hat sie eine weitere schöne Beschäftigung, nämlich beim Kreuzberger Träger Wassertor e.V., dort organisiert sie für die Senior:innen unterschiedlichste Veranstaltungen wie z. B. Gitti & Gerda. Und weil sie auch dort strahlt und freudig ihrem Tun nachgehen kann, hat Susi am 27.09.21 angefangen, soziale Arbeit an der Alice-Salomon-Fachhochschule zu studieren, um das Gemeinwesen genau so gut wie den Eventbereich managen zu können.

Dem Kesselhaus wird sie weiterhin treu als Abenddienstleiterin verbunden sein. Sollte dieser Text auch ein wenig Strahlkraft haben, so liegt das ganz klar an Susi.

📸 d.nietze_fotografie
IG: @kein.halt.mehr
#wassertorev #kesselhausberlin #keinhaltmehr

Wurzeln schlägt Frau, da wo sie strahlt. Susann Hape strahlt förmlich vor Lebenslust und Freude an ihrem Tun, ihrer Arbeit im Kesselhaus & Maschinenhaus (Kulturbrauerei).

Sie ist gelernte Eventmanagerin und hat in Tino Meister 2009 sprichwörtlich ihren Meister gefunden. Leider ist Tino 2010 verstorben, doch Susi erfüllt bis heute seinen Wunsch: seine heiß geliebten Tributs als feste Veranstaltung weiterzuführen. Für sie ganz klar – im Dezember gibt es traditionell ein Motorhead-Tribut-Event. Zwischendurch war sie mal eben sechs Jahre bei Just Music und hat dort die Event-Etage geleitet.

Pandemiebedingt musste auch Susi Alternativen suchen und finden. Gefunden hat sie eine weitere schöne Beschäftigung, nämlich beim Kreuzberger Träger Wassertor e.V., dort organisiert sie für die Senior:innen unterschiedlichste Veranstaltungen wie z. B. Gitti & Gerda. Und weil sie auch dort strahlt und freudig ihrem Tun nachgehen kann, hat Susi am 27.09.21 angefangen, soziale Arbeit an der Alice-Salomon-Fachhochschule zu studieren, um das Gemeinwesen genau so gut wie den Eventbereich managen zu können.

Dem Kesselhaus wird sie weiterhin treu als Abenddienstleiterin verbunden sein. Sollte dieser Text auch ein wenig Strahlkraft haben, so liegt das ganz klar an Susi.

📸 d.nietze_fotografie
IG: @kein.halt.mehr
#wassertorev #kesselhausberlin #keinhaltmehr

19/10/2021

Tolle Aktion und ein wichtiges Zeichen!

#keinhaltmehr #keinberlinohnekultur

...das finden wir auch. Als die weltweite Pandemie ausbrach, gab es keinen perfekten Weg, damit umzugehen. Es gab schnel...
18/10/2021

...das finden wir auch. Als die weltweite Pandemie ausbrach, gab es keinen perfekten Weg, damit umzugehen. Es gab schnell Konzepte und Maßnahmen, auch diese nicht perfekt.

Die Kunst- und Kulturszene hatte auf einmal weltweit erstmalig keinen Plan A oder B. Keine:r von uns war jemals zuvor mit dieser Art von komplettem Stillstand konfrontiert. Aus großer Ohnmacht entstand Wachstum und Solidarität.

Große, kleine und oft geniale Momente enstanden urplötzlich in virtuellen Räumen, Ideen zum weitermachen erwuchsen in sozialen Netzwerken. Oft aus der Improvisation heraus, meist nicht perfekt, aber wichtig für das Miteinandersein. Den Zusammenhalt.

So auch »Kein Halt mehr« . Geboren im Stillstand in Berlin, wuchs das Fotoprojekt von Denise "Nietze" Schmidt jeden Tag etwas mehr. Es wuchs durch die Verbindung der Menschen. Nun ist der Bildband da und legt Zeugnis ab in diesen noch immer nicht perfekten Zeiten. Zeugnis, von dem, was war, von dem, was bleibt, und von dem, was vielleicht sein wird. Wir haben etwas gelernt in dieser Zeit – nämlich, dass nichts auf dieser Welt perfekt ist, wir aber wachsen können und dürfen, manchmal über uns hinaus.

IG: @kein.halt.mehr
#zitat #fotoprojekt #keinhaltmehr

...das finden wir auch. Als die weltweite Pandemie ausbrach, gab es keinen perfekten Weg, damit umzugehen. Es gab schnell Konzepte und Maßnahmen, auch diese nicht perfekt.

Die Kunst- und Kulturszene hatte auf einmal weltweit erstmalig keinen Plan A oder B. Keine:r von uns war jemals zuvor mit dieser Art von komplettem Stillstand konfrontiert. Aus großer Ohnmacht entstand Wachstum und Solidarität.

Große, kleine und oft geniale Momente enstanden urplötzlich in virtuellen Räumen, Ideen zum weitermachen erwuchsen in sozialen Netzwerken. Oft aus der Improvisation heraus, meist nicht perfekt, aber wichtig für das Miteinandersein. Den Zusammenhalt.

So auch »Kein Halt mehr« . Geboren im Stillstand in Berlin, wuchs das Fotoprojekt von Denise "Nietze" Schmidt jeden Tag etwas mehr. Es wuchs durch die Verbindung der Menschen. Nun ist der Bildband da und legt Zeugnis ab in diesen noch immer nicht perfekten Zeiten. Zeugnis, von dem, was war, von dem, was bleibt, und von dem, was vielleicht sein wird. Wir haben etwas gelernt in dieser Zeit – nämlich, dass nichts auf dieser Welt perfekt ist, wir aber wachsen können und dürfen, manchmal über uns hinaus.

IG: @kein.halt.mehr
#zitat #fotoprojekt #keinhaltmehr

Nachts sind nicht alle Katzen grau, sondern bunt, so wie unsere waschechte Berlinerin – "Katze" aus dem Kesselhaus & Mas...
14/10/2021

Nachts sind nicht alle Katzen grau, sondern bunt, so wie unsere waschechte Berlinerin – "Katze" aus dem Kesselhaus & Maschinenhaus (Kulturbrauerei).

Dort arbeitet sie seit mehr als fünf Jahren an der Bar. Sauber isses, wenn Katze in den Feierabend geht, das ist ihr wichtig, weil am nächsten Tag aufräumen...? – Nö, lieber gleich erledigen. „Wat weg is, is weg“.

Als die Pandemie kam, war schwupps Stillstand, keene Partys mehr, keene Menschen an der Bar. Ein bisschen fühlte sich Katze wie auf dem berühmten Edward Hopper-Gemälde: "Nighthawks". Bloß dass da gar keiner mehr war in dieser Bar, auch Katze nicht. Finanziell ging es ihr nicht gut, im Hinblick auf ihre Familie, harte Zeiten waren das, ist sie doch sonst die Supermum und möchte, dass es ihren Lieben gut ergeht. Aber: Katzen haben bekanntlich sieben Leben und so hat sich Katze durchgeruckelt und gerappelt.

Jetzt ist sie wieder da, an der Bar, wo sonst?, würde Katze sagen. Geht hin und grüßt sie schön und genießt ihren einzigartigen Service.

📸 d.nietze_fotografie
IG: @kein.halt.mehr
#kesselhausberlin #keinhaltmehr

Nachts sind nicht alle Katzen grau, sondern bunt, so wie unsere waschechte Berlinerin – "Katze" aus dem Kesselhaus & Maschinenhaus (Kulturbrauerei).

Dort arbeitet sie seit mehr als fünf Jahren an der Bar. Sauber isses, wenn Katze in den Feierabend geht, das ist ihr wichtig, weil am nächsten Tag aufräumen...? – Nö, lieber gleich erledigen. „Wat weg is, is weg“.

Als die Pandemie kam, war schwupps Stillstand, keene Partys mehr, keene Menschen an der Bar. Ein bisschen fühlte sich Katze wie auf dem berühmten Edward Hopper-Gemälde: "Nighthawks". Bloß dass da gar keiner mehr war in dieser Bar, auch Katze nicht. Finanziell ging es ihr nicht gut, im Hinblick auf ihre Familie, harte Zeiten waren das, ist sie doch sonst die Supermum und möchte, dass es ihren Lieben gut ergeht. Aber: Katzen haben bekanntlich sieben Leben und so hat sich Katze durchgeruckelt und gerappelt.

Jetzt ist sie wieder da, an der Bar, wo sonst?, würde Katze sagen. Geht hin und grüßt sie schön und genießt ihren einzigartigen Service.

📸 d.nietze_fotografie
IG: @kein.halt.mehr
#kesselhausberlin #keinhaltmehr

Adresse

The Place To Be
Berlin
10437

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Kein Halt mehr erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Kein Halt mehr senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst und Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen