Künstler Hilfe Jetzt

Künstler Hilfe Jetzt Aktivitäten gegen die finanzielle Ungleichbehandlung von freischaffenden KünstlerInnen bei den staatlichen Hilfen in der Coronakrise! Folgt uns auch auf Instagram:
@kuenstler.hilfe.jetzt

Wie gewohnt öffnen

#UtopischEntfalten Kunst und Kultur als Systemrelevanter Teil der Gesellschaft ! Anmeldung hier: https://www.leuphana.de...
18/08/2021

#UtopischEntfalten Kunst und Kultur als Systemrelevanter Teil der Gesellschaft ! Anmeldung hier: https://www.leuphana.de//portale/utopie-konferenz/utopie-camps/berlin-kuenstler-hilfe-jetzt.html @ Laura la Risa's »a campos« in Berlin ist der Veranstaltungsort für den 24 & 25 August 2021. Meldet Euch an & seit dabei !!! Hier findet ihr die Termine: https://www.leuphana.de/portale/utopie-konferenz/programm.html

#UtopischEntfalten Kunst und Kultur als Systemrelevanter Teil der Gesellschaft ! Anmeldung hier: https://www.leuphana.de//portale/utopie-konferenz/utopie-camps/berlin-kuenstler-hilfe-jetzt.html @ Laura la Risa's »a campos« in Berlin ist der Veranstaltungsort für den 24 & 25 August 2021. Meldet Euch an & seit dabei !!! Hier findet ihr die Termine: https://www.leuphana.de/portale/utopie-konferenz/programm.html

Photos from Die Artistokraten's post
10/08/2021

Photos from Die Artistokraten's post

R E M I N I S C E ! Exactly one year ago !!!! 2000 Kulturschaffende bei unserer ersten Berliner Gross-Demo. We keep goin...
09/08/2021

R E M I N I S C E ! Exactly one year ago !!!! 2000 Kulturschaffende bei unserer ersten Berliner Gross-Demo. We keep going forward. Last year, today and in the future !!! https://fb.watch/7m803GdGem/ Foto: Melanie Stegemann

R E M I N I S C E ! Exactly one year ago !!!! 2000 Kulturschaffende bei unserer ersten Berliner Gross-Demo. We keep going forward. Last year, today and in the future !!! https://fb.watch/7m803GdGem/ Foto: Melanie Stegemann

06/08/2021

Martin van Bracht in Putbus! Noch bis zum Sonntag heißt es hier AHOI AHOI!

#philos #samirareddmann #martinvanbracht #fotobyotto #ottokuhnle #sarahlindermayer #klausmabelaschenneller #putbus #binz #ruegen #variete #kinderzirkus #zirkusworkshop

Ein tolles Wochenende geht zu Ende.Bei unserem Foto-Walk spendeten die Fotografen insgesamt 190€ an Künstler Hilfe Jetzt...
01/08/2021

Ein tolles Wochenende geht zu Ende.
Bei unserem Foto-Walk spendeten die Fotografen insgesamt 190€ an Künstler Hilfe Jetzt!
Und alle Künstler die dabei waren bekommen tolle Bilder für ihre Werbung.
Ein ganz besonderer Danke geht an Carolin Thiergart Photography für dieses Projekt und Fabio Zimmermann für die Künstler Vermittlung.

Ein tolles Wochenende geht zu Ende.
Bei unserem Foto-Walk spendeten die Fotografen insgesamt 190€ an Künstler Hilfe Jetzt!
Und alle Künstler die dabei waren bekommen tolle Bilder für ihre Werbung.
Ein ganz besonderer Danke geht an Carolin Thiergart Photography für dieses Projekt und Fabio Zimmermann für die Künstler Vermittlung.

13/07/2021

Unser Mann in der Organisation Klaus Mabel Aschenneller an der Kasse in derr Orangerie in Putbus! Im schicksten Zwirn!
#klausmabelaschenneller #dieartistokraten #ottokuhnle #VanessaLee #sarahlindermayer #matze #fotobyotto #philoz #samirareddmann #putbus #ruegen #variete

Einige der Künstlerhilfe-Aktvist:innen (ver)suchen ihr Glück auf Rügen !Ein Gastspiel auf eigenes Risiko, das Motto blei...
04/07/2021

Einige der Künstlerhilfe-Aktvist:innen (ver)suchen ihr Glück auf Rügen !
Ein Gastspiel auf eigenes Risiko, das Motto bleibt: GUTE LAUNE trotz(t) Corona !

04/07/2021
Wir sind dann mal weg !

Wir sind dann mal weg ! - Die Insel ruft
Einige der Künstlerhilfe-Aktvist:innen (ver)suchen ihr Glück auf Rügen !
Das Motto bleibt: GUTE LAUNE trotz(t) Corona !
Ein Gastspiel auf eigenes Risiko, drückt die Daumen.
Mit an Bord: der sehr angenehme Zeitgenosse Oli P.
Yippiiiieh !

Bravo !!! Anke Politz > künstlerische Leiterin im Chamäleon Theater Berlin. Auge um Auge Gespräch mit Bundesminister Hub...
01/07/2021
BMAS - Hin.Gehört. – Die Spezial-Ausgabe: Folge 2

Bravo !!! Anke Politz > künstlerische Leiterin im Chamäleon Theater Berlin. Auge um Auge Gespräch mit Bundesminister Hubertus Heil. Langfristige Unterstützung der Kunst- und Kulturschaffenden nach, & gegebenenfalls vor einer weiteren Lockdown Einschränkung in der Zukunft sind notwendig !
https://www.bmas.de/SharedDocs/Videos/DE/Podcast/Video-Podcast-Hingehoert-Spezial/hingehoert-spezial-folge-2.html

Bundesminister Hubertus Heil spricht mit Enissa Amani, Künstlerin & Aktivistin und Anke Politz, künstlerische Leiterin im Chamäleon Theater Berlin, über die Lage der Kunst- und Kulturschaffenden während und nach der Pandemie.

20/06/2021
WERDET MITGLIED BEI > fwd: !

WERDET MITGLIED ! bei https://forward.live/mitglied-werden ! Der Verband wo jeder ! aus der Veranstaltungswirtschaft, branchenübergreifend eine Heimat findet! Aufruf zur Durchführung einer »BUNDESKONFERENZ« noch vor den Koalitions-Gesprächen einer neuen Regierung Ende des Jahres 2021. Moderator: Aljoscha Höhn spricht mit: Jörn Huber, Jan Kalbfleisch, Christian Eichenberger, Sandra Beckmann und Markus Illing.

The 9'ers tile Instagram work is done. Hinter jeder Kachel verstecken sich noch viele großartige Beiträge! Add us on Ins...
19/05/2021

The 9'ers tile Instagram work is done. Hinter jeder Kachel verstecken sich noch viele großartige Beiträge! Add us on Instagram ;-)
https://www.instagram.com/kuenstler.hilfe.jetzt/?utm_medium=copy_link&fbclid=IwAR1cSuXZ7lJe8pDUB607TRa_w-ghNTxe9BOl4hWH3OGyA2Isn9L7f_DVLvk

The 9'ers tile Instagram work is done. Hinter jeder Kachel verstecken sich noch viele großartige Beiträge! Add us on Instagram ;-)
https://www.instagram.com/kuenstler.hilfe.jetzt/?utm_medium=copy_link&fbclid=IwAR1cSuXZ7lJe8pDUB607TRa_w-ghNTxe9BOl4hWH3OGyA2Isn9L7f_DVLvk

Nehmt Euch 10 Minuten für eine herzlich'schöne Geschichte von Ulrich Tukor. Das Beste ist, wenn man'n & frau mal wieder ...
17/05/2021
Ulrich Tukur über #allesdichtmachen: Phantastischer Hass

Nehmt Euch 10 Minuten für eine herzlich'schöne Geschichte von Ulrich Tukor. Das Beste ist, wenn man'n & frau mal wieder lacht.
https://nzzas.nzz.ch/kultur/ulrich-tukur-ueber-allesdichtmachen-phantastischer-hass-ld.1625262?mktcid=smsh&fbclid=IwAR3FWDUgeySfk6bSlEPmmfIgpejlfpcDZsz9Cihi3RiJ8YEimewMJsLrTNM

Erstmals schreibt der Schauspieler Ulrich Tukur über die Konsequenzen, welche die Aktion #allesdichtmachen für ihn und die Gesellschaft hatte. Eine Kurzgeschichte.

Die Künstlerhilfe Crew beim Einsatz am 12.03. als Gute Laune Variete in einem Altersheim im Wedding
13/05/2021

Die Künstlerhilfe Crew beim Einsatz am 12.03. als Gute Laune Variete in einem Altersheim im Wedding

Wir ! kuenstlerhilfejetzt.org ! waren gestern auf 2 wunderbaren 1 Mai Demos dabei ! picture > picture > picture :-) hier...
02/05/2021

Wir ! kuenstlerhilfejetzt.org ! waren gestern auf 2 wunderbaren 1 Mai Demos dabei ! picture > picture > picture :-) hier zum download :-)
1 Mai Demo | Für die Reaktivierung des kulturellen Lebens!
https://c.gmx.net/@334666938150033627/Pbk1do2BS3WvZAwhsuISPw
1 Mai Demo | Lasst uns wieder spielen
https://c.gmx.net/@334666938150033627/I7Q_VSQOQg6hYvOWdT0lZA

Wir ! kuenstlerhilfejetzt.org ! waren gestern auf 2 wunderbaren 1 Mai Demos dabei ! picture > picture > picture :-) hier zum download :-)
1 Mai Demo | Für die Reaktivierung des kulturellen Lebens!
https://c.gmx.net/@334666938150033627/Pbk1do2BS3WvZAwhsuISPw
1 Mai Demo | Lasst uns wieder spielen
https://c.gmx.net/@334666938150033627/I7Q_VSQOQg6hYvOWdT0lZA

01/05/2021
Geht doch ! friedlich, kraftvoll, solidarisch !
01/05/2021

Geht doch ! friedlich, kraftvoll, solidarisch !

Geht doch ! friedlich, kraftvoll, solidarisch !

We are prepared !!! Antigen, schnell & Test before the 1 Mai Fest !
30/04/2021

We are prepared !!! Antigen, schnell & Test before the 1 Mai Fest !

We are prepared !!! Antigen, schnell & Test before the 1 Mai Fest !

D E M O 1. MAI https://maidemo.deEs spricht Arnulf Rating & Rainald Grebe16:30 Uhr www.kuenstlerhilfejetzt.org Show vor ...
29/04/2021
LASST UNS WIEDER SPIELEN – Aufruf zur Demo für die Kunst am 1. Mai

D E M O 1. MAI https://maidemo.de

Es spricht Arnulf Rating & Rainald Grebe
16:30 Uhr www.kuenstlerhilfejetzt.org Show vor dem Berliner Dom.

Kunst ist Abeit ! demonstrieren auch 🙂
Also kommt vorbei ! Kultur ist Systemrelevant !

AUFRUF DEMO FÜR DIE KUNST AM 1. MAI START 15:00 UHR VOM BRANDENBURGER TOR ZUM LUSTGARTEN ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: . Gerade, wenn wir hier zu einer Demo und Kundgebung für die Kunst in Pandemiezeiten aufrufen, woll...

Adresse

Else-Lasker-Schüler-Str. 7
Berlin
10783

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Künstler Hilfe Jetzt erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Künstler Hilfe Jetzt senden:

Videos

Protestmarsch der Kulturschaffenden am 9.8.20 in Berlin

Künstler! Hilfe! Jetzt! Solo-Selbstständige - also auch alle freischaffende KünstlerInnen - wurden beim Corona-Konjunkturpaket komplett übergangen. Unternehmen mit mehreren Angestellten wird großzügige Konjunkturhilfe bereitgestellt, doch wir Berliner Solo-Selbstständige werden nach ersten Soforthilfen auf Hartz IV verwiesen. Das akzeptieren wir nicht! Freischaffende KünstlerInnen haben durch Veranstaltungsabsagen einen horrenden Einnahmenausfall, keinen Anspruch auf Kurzarbeitergeld und nur in seltenen Fällen Anspruch auf Gagenausfallszahlungen. Auf diese Ungleichbehandlung wollen wir mit unserem großem Protestmarsch „Künstler! Hilfe! Jetzt!“ am 9. August 2020 aufmerksam machen. Wir rufen neben unseren freischaffenden KollegInnen auch alle festangestellten KünstlerInnen und unser Publikum zur solidarischen Unterstützung auf.

Forderung 1: Kunst ist systemrelevant! Kunst spiegelt und reflektiert die Gesellschaft, zeigt Tendenzen und Problematiken auf, beugt Radikalisierung vor, bildet Meinungsvielfalt ab und trägt so zum demokratischen Diskurs bei. Daher sollte Kunst als systemrelevant betrachtet und dementsprechend ernst genommen werden. Auch trägt kulturelle bzw. künstlerische Bildung ganz wesentlich zur individuellen Entwicklung und zur Ausprägung sozialer Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen bei. Dass die ohnehin staatlich geförderten Kulturinstitutionen durch das Corona-Kulturpaket über Wasser gehalten werden ist wichtig. Dennoch sind unzählige freie Events und Festivals ausgefallen und viele Spielstätten können trotz der Öffnung nicht rentabel arbeiten, weil teils nur 30% der Sitzplätze verkauft werden dürfen. Bund oder Länder sollten die freigelassenen Sitzplätze finanzieren. In diesen Spielorten und Institutionen sind auch wir freischaffenden KünstlerInnen tätig. Doch selbst wenn diese Spielstätten irgend wann wieder vollständig geöffnet sind, sind inzwischen viele Künstler pleite, können nicht weitermachen oder mussten auf einen anderen Beruf umsatteln. Man kann eine künstlerische Aktivität bzw. Laufbahn nicht einfach an- und ausknipsen. Wir fordern die Wertschätzung der freischaffenden KünstlerInnen, die einen großen Teil des kulturellen Lebens ausmachen. Wir haben in der Krisenzeit durch Verzicht auf Auftritte die Gesellschaft geschützt. Deshalb wäre es nur gerecht, wenn die Gesellschaft und der Staat uns ebenfalls schützen. Forderung 2: Befristete monatliche Unterstützung Die vom Land Berlin schnell und unbürokratisch bereitgestellte „Corona-Soforthilfe“ war bereits am 31.5.2020 erschöpft. Viele KünstlerInnen bekamen 5.000 Euro, die in Kürze aufgebraucht sein werden. Danach werden wir auf Hartz IV verwiesen, doch die vereinfachten Antragsbedingungen zu Hartz IV werden von den Jobcentern zum Teil nicht umgesetzt und oftmals greift Hartz IV aus verschiedenen Gründen nicht. Was wir daher brauchen ist: Für alle selbstständigen KünstlerInnen eine befristete monatliche Unterstützung in Form einer Art "Künstler-Kurzarbeitergeld", das sich am individuellen durchschnittlichen Monatseinkommen von 2019 bemisst, mindestens aber 1180,- Euro. Davon sollen die Lebenshaltungskosten wie Miete, Essen und Krankenversicherung gedeckt werden. Diese Unterstützung soll so lange dauern, bis eine Ausübung des Bühnenberufs wieder in vollem Umfang möglich ist, d.h. bis zur vollständigen Aufhebung der Corona-Maßnahmen. Forderung 3: Wirtschaftsfaktor Kultur - Kreativbranche nicht aushungern lassen! Die Kultur- und Kreativbranche erwirtschaftet jährlich um die 100 Milliarden Euro, das sind 3% des Bruttoinlandsprodukts. Außerdem hängen an dieser Branche 1,7 Mio Arbeitsplätze. So viel wie an keiner anderen Branche. Andere Wirtschaftszweige, in denen ebenfalls ein hohes Infektionsrisiko besteht, werden momentan bevorzugt behandelt, wie z.B. die Tourismus-Branche. Es ist extrem kurzsichtig, soloselbstständige KünstlerInnen - und darüber hinaus alle soloselbstständigen Kreativen - nicht durch ein Konjunkturpaket zu unterstützen und damit diesen Wirtschaftszweig aushungern zu lassen. Forderung 4 – aus aktuellem Anlaß: Aufhebung des völlig unangebrachten Singverbots in Berlin §5 Absatz 1 der aktuellen SARS-CoV-2 Infektionsschutzverordnung besagt: „In geschlossenen Räumen darf nicht gemeinsam gesungen werden.“ Wer dagegen verstößt, muss mit einem Bußgeld rechnen, pro (Chor)SängerIn 25-500 Euro! Betroffen sind auch alle Musiktheateraufführen mit mehr als einem Sänger gleichzeitig auf der Bühne. Dieses Verbot gilt selbst dann, wenn sich die SängerInnen an die Abstandsregeln halten. Wissenschaftlich belegt ist die Gefährlichkeit gemeinsamen Singens keinesfalls. Die Chöre und Musiktheaterinstitutionen haben Hygienekonzepte ausgearbeitet und dürfen in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Thüringen auch bereits wieder in geschlossenen Räumen gemeinsam singen. Wir fordern, dass sie das auch in Berlin wieder dürfen!

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Demo, Demo 🏴‍☠️ https://fb.me/e/18CXTKEAG
Liebe Frau Merkel, Sie argumentieren, man fällt nicht vom Bett ins Theater, daher müssen die Theater geschlossen bleiben. Heißt das, die Kulturschaffenden sollen jetzt nicht nur die Verantwortung dafür übernehmen, was in den Theatern passiert, sondern auch für den öffentlichen Nahverkehr? Fallen die Menschen vom Bett zum Friseur, zum Terminshopping und zum Spaziergang im Grunewald? Ist es wirklich so, dass die Theaterbesucher mit den Öffis anreisen, oder könnte es sein, dass die Theaterbesucher eventuell auch schon die Situation erkannt haben, und das Fahrrad oder das Auto oder Taxi nehmen? Wird nicht wieder und wieder gesagt, dass die Coronainfektionen überdurchschnittlich häufig die sozial Schwachen betreffen, und sind das wirklich die Bevölkerungsgruppen, die verstärkt ins Theater gehen? Haben Sie sich nicht gestern für eine bessere soziale Absicherung ausgesprochen? Vor einigen Tagen hat die CDU und SPD gegen eine Erhöhung der Zuverdienstgrenze von 450€ aus nichtkünstlerischer Tätigkeit gestimmt, welche zu einem Verlust der Krankenversicherung über die Künstlersozialkasse führt. Die Künstler*innen werden dadurch in die Schwarzarbeit oder Hartz4 gedrängt. In der Grundsicherung werden wir gegängelt, wie Kinder die ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben. Wir dürfen unseren Wohnort nicht ohne Genehmigung verlassen, werden aufgefordert zu erklären, was wir zu zu tut gedenken, um unsere (UNVERSCHULDTETE!) Hilfsbedürftigkeit zu beenden, größere Investitionen müssen wir uns genehmigen lassen, wir bekommen nichts, wenn unsere Partner zu viel Geld verdienen, haben dann also gar kein Anrecht auf eigenes Geld.... Die Liste ist noch lange nicht zu Ende. Sind wir eigentlich noch Teil dieser Gesellschaft? Ich weiß Sie haben einen schweren Job momentan. Sie sehen auch wirklich sehr erschöpft aus. Aber was momentan mit den Kulturschaffenden passiert, ist pure Diskriminierung und völlig unnötig. Die Inzidenzen haben rein gar nichts mit dem Kulturbetrieb zu tut, und dieser Wahrheit muss gerecht getan werden.
1. MAI-Demo muss schon sein. Wo wart ihr alle ???
1. MAI-Demo muss schon sein. Wo wart ihr alle ???
supi Flashmob - nachahmenswert ^^ man munkelt, dass es bereits eine deutsche Version davon gibt.. let´s do it ! wann ?
Ihr Lieben! Der Frühling kratzt an der Tür! Die Open Air Saison startet! Jetzt wird alles besser ... Wirklich? Neee: es ist immer noch Pandemie :/ Die Verunsicherungen über die planlos erscheinenden „Maßnahmen“ der Politik werden eher größer, die Uneinheit­lichkeit der Umsetzung macht die Verwirrung komplett. Unser größtes Dilemma, die Perspektivlosigkeit, bleibt und das Gefühl der Ohnmacht, Bewegungs- und Energiemangel gehen Hand in Hand. Am Horizont >>> eigentlich noch immer nix ! Nach mehr als einem Jahr der Pandemie gibt es keine ZUKUNFT für die Kultur. Inzwischen wissen wir, dass die Versuche, mit gestreamten Veranstaltungen den Faden nicht zu verlieren, kein wirklicher Ersatz sind für ein reales Künstler:innen & Veranstaltungsleben, abgesehen davon, dass man damit keine Miete bezahlen kann ... Uns bleibt, weiterhin nach Förderprogrammen Ausschau zu halten: checkt den aktuellen https://hauptstadtkulturfonds.berlin.de – nächste Antragsfrist ist 15. April Bei der Senatsverwaltung für Kultur und Europa lässt sich auch immer etwas finden: Aktuell gibt es Tanz-, Arbeits- und Recherchestipendien für 2021 unter https://fms.verwalt-berlin.de/egokuef/egokuefservice/main Und die Wiederaufnahmeförderung bis 30.000 € gibt es jetzt 2 x im Jahr https://www.berlin.de/sen/kultur/foerderung/foerderprogramme/wiederaufnahmefoerderung/ Viele der bisher gestellten Anträge sind noch nicht entschieden, wir hängen weiter in der Luft, und jede/r hat seit März 2020 ihren/seinen Weg gefunden zu überleben. – Oft ein Mix aus vielen neuen Aktivitäten. Manche hatten das Glück der Fügung, dass die krasse Situation der Entbehrungen völlig neue Wege –auch künstlerische- erschlossen haben. Es bleibt dabei: wirklich eine bizarre neue Erfahrung so eine weltweite Pandemie! Lustig, aber vielleicht auch nicht: Berlin ist die Freiwilligen-Hauptstadt 2021 https://freiwilligenhauptstadt.berlin/ Die Künstlerhilfe agiert weiterhin positiv >>> Motto „Herzenswärme trotz(t) Corona“ bleibt und unser GUTE LAUNE Varieté in Kinder-, Jugend- und Seniorenheimen bekommt enorme Zustimmung. Mit dem ca dreiwöchigen „harten“ Lockdown der jetzt ansteht, bleiben auch die Heime zurückhaltend – und wir spielen erst wieder ab Ende April. Ein paar atmosphärische Bilder für Euch (video by Paul Krügener) >>> https://www.youtube.com/watch?v=inqnxFoK44o Bleibt uns gewogen ! DANKE Fröhliche Ostertage allerseits !
Singverbot seit dem Sommer 2020, das Experiment! https://www.facebook.com/100063695224853/videos/225844915956009/