Risches frische Texte

Risches  frische Texte Die Lesebühnenveranstaltungen von Matthias Rische und PartnerInnen

Wie gewohnt öffnen

15/10/2020
Lorenz - Matthias Rische liest

Hier ein Kostprobe aus dem letzten Für_Wort! Matthias Rische liest "Lorenz" ...

Auch nächste Woche Donnerstag um 19:30 machen wir Für_Wort - Gäste werden noch bekanntgegeben!

CViel Spass und bis nächste Woche!

11/10/2020

Ohne ich
Enge. Dunkelheit. Zwei kleine Lichtkegel weit weg. Erzeugen kaum sichtbare Schattenspiele an steinernen Wänden. Dunkle Schatten auf dunklem Stein. Ein Spiegel des mir. Spiegelt Ängste. Ängste des sich Verlierens. Des sich Entgleitens. Unenthüllbare Verflechtungen. Szenen, Worte, Landschaften. Fließen dahin. Ungenutzt. Gehört und unverstanden. Bewegung und Erstarren vereint in verschwommenen Standbildern. Gelange nicht hinein und bin wohl doch Teil davon. Das Zentrum eines Prismas mit schmalem Lichteinfall. Gebrochen. Zerfasert. Nicht wiederzuerkennen. Wie das Tasten kleiner Finger im luftleeren Raum. Berühren sich höchstens selbst. Finden sonst nirgends Halt. Überzogen mit weißen Handschuhen. Symbolisieren eine Unschuld, die nie vorhanden war. Nie vorhanden gewesen sein kann. Nicht während der Geburt, nicht während des Vergehens. Ebenso wenig, wie es die Reinheit von Wasser, Luft oder Samenkörnern gibt.

Jetzt oder später. Ein anderes Abbild. Der Realität. Tote, gefühllose Fingerkuppen, die kaltes durchsichtiges Glas berühren. Weiße Wolken, die über blauem Himmel schweben. Gezogen an unsichtbaren Fäden. Auf leerem Acker eine riesige Voliere aus Holz. Vom Himmel gefallen oder aus dem Erdreich erwachsen. Tonlos schlagen Vögel mit ihren Flügeln. Sinnlos. Wie die Ebenen unter den Gedanken. Wie Erinnerungen hinter der Vergangenheit. Weiße Flecken hinterlassen. Unfehlbar. Die Anstrengung der Tiere lässt Zeit verrinnen. Mehr nicht. Aber Zeit verrinnt auch ohne ihr Tun. Minuten, Stunden, Tage, Wochen, Jahre, Jahrhunderte. Von den meisten Lebewesen unbemerkt. Ebenso wie das Atmen. Auf das Atmen achtet nur derjenige, der wenig Luft bekommt. An allen anderen geht die Wahrnehmung des Luftholens vorbei. Bis es damit vorbei ist. Aber auch das merken sie nicht. Greifbare Gedankenströme. Suche nach dem Kabel. In mir. Außerhalb. Greife nach Strohhalmen. Greife ins Leere. Glas splittert. Fingerkuppen reißen auf. Blutfäden Tropfen zähflüssig auf das Fensterbrett. In der Ferne öffnen weiße Handschuhe den Käfig. Riesenhafte weiße Vögel breiten ihre weißen Flügel aus. Verdunkeln die Sonne. Verdunkeln den Himmel. Sonnenfinsternis. Auch im Kopf. Halt verlieren. Halte mich fest. Mit blutigen Fingern am eigenen Schopf. Woher kommt das Rot, dass an meinen Augen vorbei zieht? Ist das noch real?

(aus "Ohne Ich)

02/10/2020

Es geht gleich los!

Die grossartige, witzige, nette Anne Bax zu Gast bei Lagerfeuer-Helden – um 20:15 auf Zoom (persoönlich) und auch Facebook, hier auf der Ule Hansen-Seite im Livestrreeam!

Zum Zoom geht es hier entlang - einfach nur den Link folgen und immer auf "akzeptieren" klicken – du musst deinen Namen oder E-Mail-Adresse NICHT angeben :

https://zoom.us/j/5028652482

Und es gibt ein Buch zu gewinnen!

Bis gleich um 20:15!

27/09/2020
Jule singt Liebe

Musik aus dem letzten Für_Wort:

Songer/songwriter Jule mit ihrem wunderbaren Lied "Liebe"

Für_Wort findet jeden vierten Donnerstag im Monart statt – Auroen lesen aus iheren Werken, Musiker singen und spielen. Die Sendjung findet auf Zoom statt und wird live auf Facebook übertragen.

Der nächste Termin: Donnerstag der 22. Okrober um 19:30

Alle sind herzlich eingeldaen

24/09/2020
Für_Wort live!

Matthiaas Rische, Eric T. Hansen und singer/songwriterin Julia bestreiten Für_Wort diesmal zu dritt –

Wer dazu kommen will, kann sich bei Zoom einwählen und auch sogar eigene Texte vorlesen!

zoom.us/j/5028652482
Bis gleich

In gut zweieinhalb Stunden geht sie los: die erste Open Stage der Lesebühne Für_Wort-online.Eric Hansen und ich (Matthia...
24/09/2020

In gut zweieinhalb Stunden geht sie los: die erste Open Stage der Lesebühne Für_Wort-online.
Eric Hansen und ich (Matthias Rische) haben Texte in der Tasche und labern wirres Zeug.
Ihr dürft gerne gegen 19:30 dazustoßen - mit und ohne Text.

zoom.us/j/5028652482

Bis gleich

Für_Wort kommt wieder am 24. September - diesmal als offene Bühne.Jeder, der mag darf Selbstgeschriebenes lesen.zoom.us/...
23/09/2020

Für_Wort kommt wieder am 24. September - diesmal als offene Bühne.
Jeder, der mag darf Selbstgeschriebenes lesen.
zoom.us/j/5028652482
Die Musik kommt von Julia Wilczok
Los geht's um 19:30

20/09/2020

Donnerstag ist Für_Wort-Tag.
Zeit für Geschichtenschreiber

Mittel zum Zweck
Wie Perlen. Aufgereiht auf einer Schnur. Vor ihnen liegend, der übersichtliche Binnensee, dessen Wasser undurchsichtig in bräunlich trüber Färbung nahezu unbeweglich in sich selbst zu ruhen schien. in ihrem Rücken dichter Baumbestand, dessen ausuferndes Wurzelgeflecht in Verbindung mit dem aufgeweichten, beinahe morastigen Waldboden ihnen das Vorwärtskommen in den vorangegangenen zwei Stunden arg erschwert hatte.
Keine Überraschung. Hatte es in den zurückliegenden Tagen doch unaufhörlich geregnet. Auch jetzt fielen dünne Tropfen, sanft aber stetig, auf Pflanzen, Böden, Wasser und die Gruppe hinab. 8 Kinder. Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 14 Jahren und zwei Begleitpersonen. Frauen. Niemand sprach. Es hätte ein Recht geben sollen, sich gegen diese Behandlung zu wehren. Sich zu verweigern. Zu schreien. Zu weinen. Um sich zu schlagen. Doch zu alldem waren diese Teilnehmer nicht in der Lage.
Es war kein gemütlicher Sonntagsspaziergang, eher eine Strafaktion. Ein Unternehmen, bei dem es klare Regeln zu befolgen galt. Eine Vokabel wie Rücksicht existierte hier nicht. Die jungen Menschen waren bis auf die Haut durchnässt. Jeder trug einen schweren Rucksack mit Verpflegung auf dem Rücken. Wetterfeste Kleidung war verboten.
Die Regularien wurden ihnen in den Tagen zuvor immer wieder eingebläut. In Einzel- und Gruppengesprächen. Schriftlich und mündlich.
Es gäbe zwei Kommandanten und die Offiziere hätten bedingungslos Folge zu leisten. Nur zu reden, wenn sie angesprochen würden. Nur pausieren, wenn die Rast angeordnet war. Um den Kindern ihre Situation noch plastischer zu veranschaulichen, waren alle durch ein dünnes, aber stabiles Seil miteinander verbunden. Sobald also eines von ihnen stolperte, zog ist alle anderen mit hinab in den Dreck. Wenn eines versuchte auszuscheren, hattte es sofort den Rest der Gruppe gegen sich. Dies war bereits mehr als einmal geschehen, seit sie den olivgrünen VW-Bus der Betreuungspersonen verlassen hatten und ihren Marsch begonnen.
Neben der Nässe sorgte so auch der an der Kleidung haftende Schlamm für Unbehagen und Gewicht. Die Frauen hinterfragten ihren Auftrag nicht. Sie führten die Aktion wie angewiesen durch. Erbarmungs- und emotionslos. Ziel war es, diese Brut zu brechen. Ihnen den Willen zu rauben, ihnen klarzumachen, dass sie sich anzupassen und unterzuordnen hatten. Zu funktionieren. in einer Gesellschaft, die es sich nicht leisten konnte, in zu hohem Maße Individualisten und Gesetzesbrecher zu beherbergen. Die würden auf Dauer das System gefährden. Wut, Aggression, und Gewalt heraufbeschwören. Ein Abbild ihrer selbst erschaffen.
Aus den Mosaiksteinen wieder lebenswerte Kreaturen zu formen, oblag dann anderen Personen.
Mildred Haffner, die den Trupp angeführt hatte, wandte den Blick vom Gewässer ab und drehte sich gemächlich zu den Kindern um. Dann schritt sie die Reihe ab und würdigte jeden einzelnen mit einem strengen abschätzigen Blick.
All diese Kinder hatten eines gemeinsam. Ihren Eltern war das Sorgerecht, wie auch das Umgangsrecht von staatswegen entzogen worden. Ein Zurück gab es nicht mehr. Sie hatten die Wahl, sich auf diese Matronen einzulassen oder aus der Gesellschaft ausgestoßen zu werden.
Was dies bedeuten mochte hatte ihnen niemand verraten. Allein die Drohung schwebte wie ein geschärftes Eisen einer Guillotine über ihren Köpfen

18/09/2020
Join our Cloud HD Video Meeting

Für_Wort kommt wieder am 24. September - diesmal als offene Bühne.
Jeder, der mag darf Selbstgeschriebenes lesen.
zoom.us/j/5028652482

Die Musik kommt von Julia Wilczok
Los geht's um 19:30

Zoom is the leader in modern enterprise video communications, with an easy, reliable cloud platform for video and audio conferencing, chat, and webinars across mobile, desktop, and room systems. Zoom Rooms is the original software-based conference room solution used around the world in board, confer...

07/09/2020

Der Leiter betrat gemächlichen Schrittes das Büro, vergewisserte sich via Blickkontakt, ob er die Tür wieder schließen solle und setzte sich auf seinen Platz.
Kowalczyk sah aus dem Fenster auf die Straße. Es strengte ihn an, den Jungen nicht zu beachten. Dabei spürte er, wie Anton ihn musterte. Als wolle er abchecken wie viel Vertrauen er dem Heimleiter entgegenbringen durfte.
Mit Vertrauen hatte er es nicht so. In erster Linie zu sich selbst. Er wollte verhindern dass sich jemals wieder jemand auf ihn verlässt.
"Das mit Vincent das wollte ich nicht. Ich hätte ihn nicht so hart anpacken dürfen!"
Kowalczyk nickte Richtung Fenster.
"Aber er wollte Hilfe. "
Irritiert sah Kowalczyk den Jungen nun doch an.
"Du hast ihn angegriffen, weil er deine Hilfe wollte? "
Er schüttelte den Kopf. Dann besann er sich und erhob die Stimme.
"Du hast eine Schwäche erkannt. Sie gerochen und deine eigene Macht gespürt. Eine scheinbar grenzenlose Macht. Eine Schwäche bei einem anderen und hast gedacht, jetzt mach ihn fertig. Ist das so? "
Anton schluckte und blinzelte bis die Tränen zurückgedrängt waren
"Nein, so ist das nicht ."
Antons Stimme klang ein wenig belegt. Er hätte schreien wollen. Diesem Mann alles mitten ins Gesicht schreien. Aber es ging nicht. Es gelang ihm nur ein Flüstern.
Bilder tauchten vor seinen Augen auf, die er schnell beiseite schob an.
"Ich habe Angst bekommen. Es ist immer Angst. Wenn ich austicke. Sie ist mein Schutz und mein größter Feind." Ewald Kowalczyk Interesse war geweckt. etwas war in Anton passiert. Er hatte keine Ahnung was es ausgelöst hatte, aber vielleicht kamen sie nun endlich eine Schritt weiter.

(aus "Anton".
Mehr gibt es bei Für_Wort, am 24. September auf zoom.us)

04/09/2020
Join our Cloud HD Video Meeting

GLEICH! Hendrik Berg bei Lagerfeuer-Helden!

Die Romantik des Nordsees – Nordseekrimiautor Hendrik Berg präsentiert gleich bei uns in LagerfeuerHelden sein neues Buch "Eisiger Nebel"

heute Abend um 20:15 auf Zoom und im Facebook-Livestream:

Folgt einfach diesem Link: https://zoom.us/j/5028652482

Oder schaut es auf Facebook: Ule Hansen

Zoom is the leader in modern enterprise video communications, with an easy, reliable cloud platform for video and audio conferencing, chat, and webinars across mobile, desktop, and room systems. Zoom Rooms is the original software-based conference room solution used around the world in board, confer...

31/08/2020
Best of Dagmar Stöhr bei Für_Wort!

Es war ein wahrer Genuss, der lustigen, warmherzigen und talentierten Lyrikerin Dagmar Stöhr zuzuhören bei der Berliner Online-Lesebühne Für_Wort am letzten Donnerstag zuzuhören – hier sind ein paar "Best of"-Ausschnitte! Danke, Dagmar!

27/08/2020
Dagmar Stöhr live auf Für_Wort

Dagmar Stöhr live auf Für_Wort gleich heute Abend ab 19:30 – eine tolle Lyrikerin voller Feuer und Flamme für die Umwelt und linke Ideale und was noch besser ist – Liebe und Erotik!

Sei dabei - heute Abend um 19:30 auf Zoom und Facebook (Risches frische Texte)

Bis dann!

Real und optisch hat sich im Raum nichts verändert. Felicitas liegt auf dem Rücken im Bett. Ihr brünettes Haar - breit g...
26/08/2020
media.tenor.com

Real und optisch hat sich im Raum nichts verändert. Felicitas liegt auf dem Rücken im Bett. Ihr brünettes Haar - breit gefächert auf dem Rücken. Durch ihre Nase führt ein Schlauch zur Ernährung.
Das Blau der Veilchen und das brünette, fettige Haar sind die einzigen Farbtupfer im Zimmer.
Und dennoch ...
Andreas zieht sich einen Stuhl ans Bett. Er verbindet das Auftauchen von Farbe und Farbtupfen mit der Rückkehr der Lebendigkeit. Des Lebens.

(aus "Farbenspiele")

26/08/2020
Literatur im Netz – morgen bei Für_Wort!

Literatur im Netz – morgen bei Für_Wort!

Donnerstag, 19:30 live auf Zoom und in Facebook hier bei Rische frische Texte!

Mit tollen Lyrikern und den ollen Rische und hansen!

24/08/2020
24/08/2020
Risches  frische Texte's cover photo
24/08/2020

Risches frische Texte's cover photo

21/08/2020
Ule Hansen

Bestseller-Autor Pierre Jarawan heute Abend bei uns zu Gast!

Es geht um das faszinierende, alle Klischees widersprechende Land Libanon, es geht ums Schreiben und Potery-Slammen, es geht um die Suche nach Familie.

Live! 20:15 auf Zoom:

https://zoom.us/j/5028652482

Und Facebook (Ule Hansen​)

Bestseller-Autor Pierre Jarawan heut bei uns zu Gast!

Live! 20:15 auf Zoom und Facebook!

07/08/2020
Join our Cloud HD Video Meeting

GLEICH!

Lagerfeuer-Helden mit Raoul Biltgen!

Thema: Männer, gut oder böse?

ab 20:15

Hier auf Facebook/Ule Hansen im Live-Stream oder

im Zoom - folgt einfach diesem Link:

https://zoom.us/j/5028652482

Wir freuen uns auf euch!

Zoom is the leader in modern enterprise video communications, with an easy, reliable cloud platform for video and audio conferencing, chat, and webinars across mobile, desktop, and room systems. Zoom Rooms is the original software-based conference room solution used around the world in board, confer...

22/07/2020
Lagerfeuer-Helden

KANN DER MENSCH SICH ÄNDERN?

Vielleicht das spannendste Thema des Lebens überhaupt – Veränderung.

Autor und Zeit-Redakteur Bastian Berbner weiss einiges davon zu erzählen, weil er ein Buch darüber geschrieben hat: 180 Grad – Geschichten gegen den Hass.

Das stellt er auch bei uns in Lagerfeuer-Helden vor am Freitag den 24. um 20:15 auf Facebook und Zoom.

Kommt mit ins Netz! Wir plaudern zusammen über das Menschsein und lernen uns kennen!

Hier der Link: https://zoom.us/j/5028652482

Wir freuen uns!

#krimi #krimiliebe #krimilesung #lesungen #berlinkrimi #thriller #emmacarow #lagerfeuerhelden #martenstein #onlinelesung #heyneverlag #heyne #liveliteratur #erzählen #erzähler #onlinefestival #stayhomeandread #booklovers #wirbleibenzuhause #wirschreibenzuhause @CHBeckLiteratur @Lagerfeuerhelden #Lagerfeuerhelden

KANN DER MENSCH SICH ÄNDERN?

Vielleicht das spannendste Thema des Lebens überhaupt – Veränderung.

Autor und Zeit-Redakteur Bastian Berbner weiss einiges davon zu erzählen, weil er ein Buch darüber geschrieben hat: 180 Grad – Geschichten gegen den Hass.

Das stellt er auch bei uns in Lagerfeuer-Helden vor am Freitag den 24. um 20:15 auf Facebook und Zoom.

Kommt mit ins Netz! Wir plaudern zusammen über das Menschsein und lernen uns kennen!

Hier der Link: https://zoom.us/j/5028652482

Wir freuen uns!

#krimi #krimiliebe #krimilesung #lesungen #berlinkrimi #thriller #emmacarow #lagerfeuerhelden #martenstein #onlinelesung #heyneverlag #heyne #liveliteratur #erzählen #erzähler #onlinefestival #stayhomeandread #booklovers #wirbleibenzuhause #wirschreibenzuhause @CHBeckLiteratur @Lagerfeuerhelden #Lagerfeuerhelden

20/07/2020
08/07/2020
Ule Hansen

DU TRÄGST KEINE MASKE? DOCH, WIR TRAGEN ALLE MASKEN!

Wir freuen uns sehr auf Jennifer B. Wind – das zweite Band ihrer Reihe um den einzigeartigen, fasziniierenden Ermittler Richard Schwarz ist gerade erschienen ("Maske der Schuld") und wir werden mit ihr über Maske in Echt und als metapher, Pharma, Zirkus, Kindheit und mehr sprechen!

Freitag den 10. Juli um 20:15 auf Zoom und Ule Hansen (Facebook) – auf Zoom könnt ihr direkt mitmaxche, ein Buch gewinnen und mit uns plaudern, oder ihr könnt das ganze live auf Facebook (Ule Hansen) verfolgen.

Einfach diesen Link klicken: https://zoom.us/j/5028652482

DU TRÄGST KEINE MASKE? DOCH, WIR TRAGEN ALLE MASKEN!

Wir freuen uns sehr auf Jennifer B. Wind – das zweite Band ihrer Reihe um den einzigeartigen, fasziniierenden Ermittler Richard Schwarz ist gerade erschienen ("Maske der Schuld") und wir werden mit ihr über Maske in Echt und als metapher, Pharma, Zirkus, Kindheit und mehr sprechen!

Freitag den 10. Juli um 20:15 auf Zoom und Ule Hansen (Facebook) – auf Zoom könnt ihr direkt mitmaxche, ein Buch gewinnen und mit uns plaudern, oder ihr könnt das ganze live auf Facebook (Ule Hansen) verfolgen.

Einfach diesen Link klicken: https://zoom.us/j/5028652482

05/07/2020
04/07/2020
03/07/2020
6 Great Theories About God #1: God is the Devil

If God exists, why does he let us suffer? There are a lot of explanations for this ... here are 6 of my (Eric T. Hansen) favorites ...

This is the first of 6 videos - all part of Eric's 60 Great Things Luau ...you can watch all of them on YouTube (HulaInk.com) - watch, comment, subscribe!

https://www.youtube.com/watch?v=nd_hDZEyFd8

Eric's 60 Great Things Luau: On the occasion of Eric's 60th birthday, he asked himself what happened in his life, what is this world all about and where is h...

Adresse

Berlin

Öffnungszeiten

Donnerstag 19:30 - 22:00
Sonntag 17:00 - 19:30

Telefon

+15755194811

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Risches frische Texte erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Risches frische Texte senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe